Über uns

Seit 1900 ist der ehemalige „Schreindlerwirt“ im Besitz der Familie Maurer. Der Landwirt Johann Maurer kaufte das Anwesen und machte es zu diesem Zeitpunkt zu einem kleinen Treffpunkt für die Leute aus der Umgebung.

Die nächste Generation

Im Jahre 1959 gaben sich Johann Maurer und Erna Rohrer das Jawort. Bald darauf glänzte die Familie mit ihren Nachwuchs – ihren beiden Söhnen Hansi und Adi.

1962 übernahmen Johann und Erna den elterlichen Betrieb. Trotz der Doppelbelastung von Landwirtschaft und Wirtshaus schafften sie es mit viel Fleiß und Mühe den Betrieb ins Laufen zu bringen.

Erna war stets die gute Seele des Betriebs, die ihr Fachwissen, das sie sich in der Schweiz angeeignet hat, miteinbrachte. Sie zauberte mit viel Begeisterung köstliche Gerichte und Mehlspeisen.

Bald war das kleine Gasthaus in aller Munde und um der steigernden Nachfrage gerecht zu werden, entschlossen sich die beiden eine große Küche, einen Speisesaal und einen Festsaal anzuschließen.

Als Anerkennung für die guten Leistungen wurde Erna 1990 mit der Verleihung der „Goldenen Rose“ ausgezeichnet.

Dritte Generation

Der zweite Sohn Adi Maurer übernahm 1991 mit seiner Gattin Theres den Betrieb. Sie führten ihn nach der Tradition der Eltern weiter. Als 1998 Johann Maurer Senior plötzlich verstarb, entschloss sich Adi für seinen 2. Betrieb in Leibnitz.
Daraufhin wurde das Anwesen an Johann Maurer Junior weitergegeben, der bis zu diesem Zeitpunkt in der Landwirtschaft tätig war.
Mit neuen Ideen und Eifer führte er den gutgehenden Betrieb weiter.
Kurze Zeit später entschlossen sich seine beiden Kinder Matthias und Nicole eine Lehre in der Gastronomie zu absolvieren. Nach der Lehre arbeitete Matthias im elterlichen Betrieb weiter.

Die vierte Generation – Jetzt sind die Jungen an der Reihe

Im April 2012 war es dann wieder Zeit für einen Generationswechsel.

Sein Sohn Matthias und seine Schwiegertochter Denise sind nun in seine Fussstapfen getreten.  

Die junge Familie Maurer führt mit viel Elan und neuen Ideen das bewährte System der Eltern weiter.